Aktuell – Biennale Mannheim – TV – 19.09.2017


SWR  TV Sendung
Biennale für aktuelle Fotografie“ in der Rhein-Neckar-Region
Drei Städte, zwei Bundesländer, acht Ausstellungen… die „Biennale für aktuelle Fotografie“ in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen zählt zu den Großereignissen dieses Herbstes. Und das Motto ist für eine Foto-Schau recht ungewöhnlich: „Farewell Photography“ – zu Deutsch: Abschied von der Fotografie. Webseite

Aktuell – Preisverleihung Stiftung Buchkunst – 14.09.2017


Stiftung Buchkunst  Auszeichnung
Inventarisierung der Macht
Kategorie: Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge
Begründung der Jury: Schwarzweiß auf leichten, gräulichen Papier. Dröge wie die Grenzbeobachtung. Aktenmäßig. Dokumentation der Dokumentation. 
Die ständige Aufmerksamkeit – gebannt auf diese gebaute, ununterbrochene Linie in der Landschaft, in der Stadt – ermüdet den Blick, schleift den Horizont. Dieses Werk ist ein würdiges politisches Geschenk für jeden Staatsgast, der von Mauern träumt. Webseite 

Aktuell – SWR2 – Biennale Mannheim – 11.9.2017


SWR2  Radiobeitrag
RAF – Von der kriminalistischen Spurensuche zur künstlerischen
Der so genannte „Deutsche Herbst“ ist vierzig Jahre her, und er wurde seitdem mehr als gründlich vermessen. Der Höhe- und Tiefpunkt des RAF-Terrors im September/Oktober 1977 ist neben den politischen Debatten auch künstlerisch vielfach bearbeitet worden, in Spiel- und Dokumentarfilmen, auf Gemälden von Gerhard Richter, Selbsterklärungsversuchen wie dem Bildband „Hänsel und Gretel“ von Astrid Proll. Auf der die Biennale für aktuelle Fotografie in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim wagt sich der Berliner Fotograf und Bildarchäologe Arwed Messmer auf das verminte Terrain der RAF. Webseite 

Aktuell – Artikel taz – RAF – 02.09.2017


taz Dossier
„Hier sehen Sie Ensslins Plattenspieler“ Dossier vom 2/3.09.2017
Die Zelle in Stuttgart-Stammheim, das Polaroid von Schleyer, das sind ikonische Bilder der RAF. Der Fotograf Arwed Messmer suchte nach Motiven jenseits des Altbekannten. Wir zeigen Einige von ihnen.…

Aktuell – Ausstellung Biennale Mannheim – RAF – 08.09.2017


Biennale Fotografie Mannheim  Ausstellung

ZEPHYR Raum für Fotografie C 4, 9
Farewell Photography

RAF – No Evidence / Kein Beweis
Eröffnung 8. September 2017
Wenn gesellschaftliche Umbrüche, politische Ereignisse und traumatische Momente auf einige wenige öffentliche Bilder reduziert werden, lohnt es sich, diese genauer anzuschauen und andere hinzuzuziehen. So stellt diese Ausstellung die Frage nach dem Zusammenhang von fotografischer und inhaltlicher Perspektive, nach der Ausrichtung der Kamera und der Haltung hinter der Kamera.   Website 

Aktuell – Ausstellung Folkwang – RAF – 09.06.2017


Museum Folkwang  Exhibition
RAF – No Evidence / Kein Beweis
June 9th – September 3rd, 2017
Über die Rote Armee Fraktion und den Deutschen Herbst 1977 ist aus journalistischer, historischer, literarischer und filmischer Perspektive viel geschrieben und erzählt worden. Der Fotograf und Bildarchäologe Arwed Messmer widmet sich in seiner neuen Arbeit aus fotografischer Sicht diesem Kapitel der bundesdeutschen Geschichte. Website 

Aktuell – Buchbesprechung 1000Words – Zelle/Cell – 04.2017


1000 Words  Buchbesprechung
Zelle / Cell von Gerry Badger
Im Jahr 1977 produzierten Larry Sultan und Mike Mandel ihr berühmtes Buch mit dem Titel „Evidence“, in dem eine Sammlung von anonymen Fotografien aus Regierungs- und Firmenarchiv – ohne Kommentar präsentiert wurde – eine Ausstellung von Bildern der jüngsten Kunstfotografen…  Webseite 

Aktuell – Photobook Award Kassel – 2017


Kassel Photobook Award 2017
Zelle/Cell
ausgewählt von Gerry Badger
Das Buch Zelle/Cell ist in der Expertenauswahl des “Kassel Photobook Award 2017” und wurde von dem britischen Fotokritiker und Buchspezialisten Gerry Badger nominiert. Webseite

Aktuell – Ausstellung Autophoto Paris – 20.04.2017


Autophoto  Ausstellung
Fondation Cartier, Paris
Eröffnung am 20.April 2017
Dreißig Jahre nach der Ausstellung Hommage an Ferrari konzentriert sich die Fondation Cartier erneut auf die Welt der Autos mit der Ausstellung Autophoto, die sich dem Thema der Automobilindustrie widmet. Seit seiner Erfindung hat das Automobil unsere Landschaft umgestaltet und erweitert. Es hat unsere geographischen Horizonte verändert und unsere Raum- und Zeitauffassung radikal beeinflusst und gleichfalls den Ansatz und die Praxis der Fotografen… 

Aktuell – Artikel taz – Zelle/Cell – 17.12.2016


taz Artikel
„40 Jahre später“ von Bettina Müller
Der Fotograf Arwed Messmer hat zur Entführung von Peter Lorenz und der Bewegung 2.Juni unbeachtete Negative aus dem Berliner Polizeiarchiv gesichtet.
Er hat sie neu belebt.…

Aktuell – Paris Foto – 8.11.2016


Paris Foto 2016  Vorschau
Taking Stock of Power: An Other View of the Berlin Wall
Annett Gröschner and Arwed Messmer
Hatje Cantz…

Aktuell – Aperture Review – 26.07.2016


aperture  Book Review – Taking Stock of power
Revisiting the Berlin Wall by Lisa Andergassen
In the 1960s, East German border troops photographed the entire length of the Berlin Wall, but the film was never developed. Fifty years later, a new book brings a secret archive to light.  Webseite

Aktuell – Artikel FAZ – Inventarisierung der Macht – 06.07.2016


FAZ  Artikel – Inventarisierung der Macht
Provisorisch, aber mit brutalem Willen von Regina Mönch
Entstanden ist ein Kunstwerk der besonderen Art, pathosfrei, aber überwältigend. Durch die Säle des Hauses mäandert noch einmal das, was alle als „Mauer“ kennen, ausgewählt aus unzähligen Einzelbildern und 1059 Panoramen, die allesamt in den Begleitbänden zu sehen sind – der Grenzverlauf um ganz Berlin herum als verwunschene, entleerte Landschaft des Schreckens.   Webseite

Aktuell – Artikel MoPo – Inventarisierung der Macht – 01.06.2016


Morgenpost  Artikel – Inventarisierung der Macht
Was nur DDR-Grenzer fotografieren durften von Alexander Gumz
Ein zufällig in die Schusslinie geratener Grenzer steht vor dem Potsdamer Platz. Man sieht ihn von hinten, im Anschnitt, einen Fotoapparat vor den Augen, in seiner Linken ein Zigarettenstummel. Vor ihm eine Wüste: märkischer Sand, kurzes Gras, rissiger Asphalt. Ganz weit im Hintergrund die Philharmonie. Davor: ein überwachtes Nichts. Schwer zu glauben, dass vor dem Mauerbau hier ein urbaner Platz vor sich hin ratterte.   Webseite

Aktuell – Time Interview – Reenactment MfS – 23.03.2015


Time  Interview
Go Inside East Germany’s Stasi Archives by Jeffrey Ladd
During the Cold War many countries had agencies set up under the premise to protect their state and gather intelligence whether of foreign nature or domestic. The CIA and KGB were the main agencies on the two sides of the ideological coin but neither seemed as effective or repressive as East Germany’s Ministerium für Staatssicherheit (Ministry for State Security), colloquially known as the Stasi. The Stasi was known for its widespread spying on the population of East Germany and turning family members into informants against relatives.   Website

Aktuell – Cphmag Photobook Reviews – Reenactment MfS – 05.01.2015


Cphmag  Photobook Review
Reenactment MfS
A more recent book, Arwed Messmer‘s Reenactment MfS, has now upped the ante considerable in multiple ways. For a start, the book centers on the role of photography, both in the Stasi context itself, as in the larger context of how we look at and/or deal with photographs. Conceptually, the book itself also pushes the boundaries. Apart from a title page, several pages in, there is no text at all, only pictures. Where those pictures might be coming from isn’t always that obvious. Some very obviously look like crime-scene photographs.   Webseite

Aktuell – Cphmag Photobook Reviews – Fruchtstraße – 15.08.2013


Cphmag  Photobook Review
Fruchtstraße am 27. März 1952/on March 27, 1952
On March 27, 1952, commissioned by municipal authorities, Fritz Tiedemann set out to photograph Berlin’s Fruchtstraße, between Ostbahnhof and Stalinallee (now Karl-Marx-Allee). Employing two assistants holding long measuring rods, Tiedemann set up his large-format camera at 32 spots along the street’s length, to produce a record of what the buildings looked like. Decades later, Arwed Messmer digitally combined the individual photographs to produce, essentially, Every Building on Fruchtstraße.   Webseite